Besucherzentrum Sconarium für Bad Schönau

Inhaltliche Konzeption und Umsetzung der Ausstellung

Die Kurgemeinde Bad Schönau errichtet bis Ende 2019 um 2,8 Millionen Euro das „Sconarium“, ein modernes Besucher- und Veranstaltungszentrum, das sich ganz dem Thema Therapie und dem natürlichen Kohlensäuregas widmet. Die Firma Handler Bau mit den Projektpartnern Atelier Mauch und checkpointmedia wurde nach einer Ausschreibung mit dem Bau und der Umsetzung des Sconariums beauftragt.
Das Gebäude wurde dabei so geplant, dass es nicht nur technisch am neuesten Stand ist, sondern sich auch in das Ortsbild einfügt. Außen wird das Flachdach begrünt, innen stehen ein Veranstaltungsraum mit bis zu 260 Sitzplätzen und ein Ausstellungsraum zur Verfügung, in welchem die erdgeschichtliche Entstehung und die heutigen medizinischen Möglichkeiten der in Bad Schönau entspringenden Heilquelle vermittelt werden.